Der antquitätenladen Italiens

Arezzo

 

Toskanische Schatzkiste

Arezzo liegt in der Toskana. Die Region ist bekanntermaßen berühmt für ihre Geschichte, ihre hügelige Landschaft und das gute Essen. Aber auch für Antiquitäten? Das war mir neu. Laut Lisa kommen hier Liebhaber antiker Gebrauchsgegenstände voll auf ihre Kosten. Es wimmelt hier nämlich geradezu von angestaubten, schönen Antiquitätenläden.

Sollten Sie im Sommer in der Gegend sein, müssen Sie unbedingt am ersten Sonntag des Monats Arezzo besuchen. Dann trifft sich nämlich die halbe Welt auf der „Fiera Antiquaria“, dem größten und ältesten Antiquitätenmarkt Italiens, der bereits seit 1968 besteht. Ich habe gelesen, dass dann mindestens 500 Stände auf dem Markt ihre Ware anbieten und alles Mögliche verkaufen. Vom Essgeschirr bis hin zu Glas, Silber, Schmuck, Wäsche, Möbel, Kunst und Kuriositäten ist alles zu  finden.

CAFÉ, GANZ ITALIENISCH

Nach einem Spaziergang durch die  Sonne und einem Bummel über den Antikmarkt ist es höchste Zeit für eine Erholungspause. Im beliebten „Caffé dei Costanti“ genehmigt sich die ganze Stadt vormittags einen Cappuccino und genießt später am Nachmittag zu einem Getränk einen „Misto Salumi Toscani“, einen gemischten Vorspeisenteller. Typisch italienisch, all diese leckeren, ursprünglichen Häppchen, wie zum Beispiel Bruschetta mit Feigen und krümeligem Käse.

 

 

Alles Liebe und noch einen schönen Tag, bis bald! Daphne